Sie sind hier: Aktuelles

Stellen

Stellenangebote

Stellengesuche

Unsere aktuellen Stellenangebote

Der DRK Kreisverband Torgau- Oschatz e.V. ist Teil der weltweiten Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung. Mit seinen hauptberuflichen und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bietet der...

Hier gelangen Se zu unseren aktuellen Stellenangeboten: Rettungsassistent/ Notfallsanitäter (m/w) Vollzeit unbefristet ab sofort Rettungssanitäter (m/w) Vollzeit... [mehr]

Wohlfahrts- und Sozialarbeit: Fachtagung & Wahl Landesleitung

Die Gemeinschaft Wohlfahrts- und Sozialarbeit hatte am 21. Oktober ihre zweite Fachtagung in 2017.

Hauptthemen waren der Leitfaden zum Aufbau der Gemeinschaft und das Bildungsangebot für die Gemeinschaft. Abgerundet wurde das Programm durch Vorträge zum Thema „Ehrenamtskoordination“ präsentiert... [mehr]

Ein Tag beim Fahrdienst des DRK – Volkmar Winkler MdL wechselt die Perspektive

Im Rahmen der Aktion „Perspektivwechsel“ hing der Landtagsabgeordnete Volkmar Winkler am Donnerstag für einen Tag seinen Job als Abgeordneter an den Nagel und wechselte in den Fahrdienst des DRK...

 „Beim Perspektivwechsel habe ich schon einige Male mitgemacht, um zu sehen, was gut läuft und wo es vor Ort auch mal Probleme geben kann“, erklärt Winkler. Los ging es im ehemaligen... [mehr]

Stellenausschreibungen Tagespflege (Kopie 1)

Der DRK Kreisverband Torgau- Oschatz e.V. ist Teil der weltweiten Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung. Mit seinen hauptberuflichen und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bietet der...

Wir suchen für unsere neue Tagespflege im Stadtzentrum von Oschatz engagierte Persönlichkeiten zur Besetzung folgender Stellen ab 01.02.2018:  [mehr]

Bundespräsident wird Schirmherr (Kopie 1)

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Anerkennung des großen Engagements die Schirmherrschaft über die völkerrechtlich humanitäre Arbeit des DRK.

DRK-Präsident Dr. Seiters begrüßte die Übernahme der Schirmherrschaft. „Wir sehen darin eine Würdigung und Wertschätzung unserer so wichtigen humanitären Arbeit. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit... [mehr]

Später ist jetzt - zweites Album der DRK-Band Sachsen!

Seit Mitte 2016 hat die DRK-Band an ihrem zweiten Album gearbeitet. Auf neun Songs transportieren sie wieder die ganze Bandbreite der DRK-Themen. Jetzt auch im retterstore.de!

Neben einem Song in Englisch wurden auch drei Auftragsproduktionen - für Wasserwacht, Blutspende und JRK - aufgenommen. Besondere Freude bereitete die Aufnahme mit einem Chor aus 120 Schülerinnen... [mehr]

Hilfe durch den Kinderhilfsfonds - nach MDR-Berichterstattung

Die zehnjährige Victoria aus Panitzsch bei Leipzig kann wegen einer Herzerkrankung nur in Begleitung zur Schule gehen. Krankenkasse und Landkreis stritten sich über die Finanzierung. Victoria musste...

Familie Reichardt war verzweifelt. Ihre Pflegetochter Victoria konnte seit dem Schuljahresbeginn 2016 die Schule (für Körperbehinderte Kinder in Leipzig-Lößnig) nicht mehr besuchen. Ein Gen-Defekt... [mehr]

KAB-Übung „Schneeball“ – Ernstfall Giftgaswolke

Am Samstag, den 21. Januar, wurde ab 08:15 Uhr im DRK Landesverband Sachsen und den DRK-Kreisverbänden der Ernstfall für den Fachdienst „Suchdienst“ der Bereitschaften geprobt.

Es wurde ein fiktives Szenario angenommen, in dem eine Giftgaswolke über Sachsen hing und bei Betroffenen Schwindelanfälle und Übelkeit verursachte. Zahlreiche Menschen mussten ärztlich versorgt... [mehr]

DRK-Gesundheitstipps: Bei Kälte vor Unterkühlung schützen

DRK-Bundesarzt Professor Peter Sefrin gibt Tipps, wie Sie sich beim Aufenthalt im Freien durch vorbeugende Maßnahmen vor Wintergefahren schützen und im Ernstfall Erste Hilfe leisten können.

1. „Zwiebellook“ ist angesagt - Warm und in Schichten kleiden:

„Mehrere Schichten wärmen besser als eine dicke. Die äußerste Schicht sollte winddicht sein. Nicht ohne Mütze aus dem Haus... [mehr]

Im Notfall helfen können

Tagtäglich ereignen sich auf der Straße, im Betrieb, im Haushalt oder in der Freizeit Unfälle. Die ersten Personen am Unfallort sind meistens keine Ärzte oder ausgebildete Sanitäter, sondern Mütter,...

Bis die Rettungskräfte eintreffen, vergehen lebenswichtige Minuten. Es ist deshalb die Pflicht eines jeden Bürgers, nicht nur darauf zu setzen, im Notfall selbst Hilfe zu erhalten, sondern auch etwas... [mehr]